Klassische Hühnerbrühe

 

Spaghetti Carbonara - Bild

Die Basis für viele Saucen und perfekt für kalte Stunden im Winter!

Zutaten:

  • Hühnerteile (unten genauer Beschreiben)

  • 1,5L Wasser

  • 2 Zwiebeln, Karotten und Stangen Sellerie

  • etwas Lauch/Porree

  • eine Knoblauchknolle

  • eine Hand voll frischer Petersilie und Thymian

  • ein Lorbeerblatt

  • 5-6 schwarze Pfefferkörner

  • Salz

Für die Hühnersuppe kann man fertige Suppentassen kaufen, dort sind meistens der Nacken, die Flügel und untere Keulen dabei. Ansonsten kann man auch ein ganzes Huhn kaufen und zerlegen, alles was man sonst wegwerfen würde, wird dann verwendet.

Für die Basis einer guten Suppe werden die Karotten, der Sellerie, Lauch, Knoblauch und die Zwiebeln halbiert. Zum Würzen genügt Pfeffer, ein Lorbeerblatt und eine Mischung aus Petersilie und Thymian, jedoch können auch andere Kräuter verwendet werden. Gesalzen wird, wenn, erst zum Schluss.

Einen großen Topf richten. Für eine schöne kräftige Farbe die halbierten Zwiebeln in dem Topf etwas anrösten. Etwas Wasser aufgießen damit sich der Satz vom Boden löst.

Die restlichen Zutaten in den Topf geben und mit kalten Wasser auffüllen. Kurz aufkochen lassen und den Schaum der nach kurzer Zeit aufsteigt abschöpfen. Die Hitze reduzieren und alles rund 40-60min dahin köcheln lassen.

 

Für eine Hühnersuppe kann man das Gemüse aus dem Topf fischen und später wieder hineingeben. Den Rest durch ein Sieb in einem anderen Topf abseihen und zum Kochen bringen.

Mit Salz abschmecken und fertig ist die Hühnerbrühe. So kann man sie als Basis für Saucen verwenden oder mit z.B. Nudeln und dem Gemüse einfach als Suppe servieren.

Hier das Rezept zum Download:

Hühnerbrühe